Paarwettkampf im CWK Hammerwurf-Cup

Paarwettkampf im CWK Hammerwurf-Cup

Neues Wettkampfformat im CWK-Pokal!

Der Köstritzer Werfertag scheut sich bekanntlich nicht davor auch mal neue Wege zu gehen, um die Leichtathletikwettkämpfe für die Athleten wie Besucher noch attraktiver zu gestalten. Mit einem neuen Wettkampfformat im CWK Hammerwurf-Cup erwartet uns in diesem Jahr erneut eine Premiere. Der Nachwuchswettbewerb für die Hammerwerfer wird erstmals als Paarwerfen ausgetragen.

Mit Unterstützung des Chemiewerk Bad Köstritz geht der Hammerwurf-Cup 2019 in seine 5. Runde und verspricht dabei so viel Spannung wie nie zuvor.

Die Jugendlichen aus den Altersklassen der U14 bis zur U20 treten alters- und vereinsübergreifend als weibliche und männliche Paarungen an. Die Teambildung ist dabei abhängig von ihren Saisonbestleistungen, denn der Sportler mit der besten Saisonweite startet gemeinsam mit demjenigen, der die bis dato schlechteste Meldeleistung hat. Somit können sich die jungen Athleten gegenseitig im Wettkampf aushelfen und zu Bestleistungen motivieren.

Für die beste weibliche und männliche Paarung vergibt das Chemiewerk als Titelsponsor auch in diesem Jahr wieder den CWK-Pokal. Ausserdem ehren die Veranstalter die besten Einzelleistungen jeder Altersklasse.

Wir würden uns freuen, wenn das Format bei den Vereinen und Athleten Anklang findet und freuen uns auf eure Teilnahme. Alle Informationen zum Wettbewerb und die Kontaktdaten für die Anmeldung findet ihr unter dem Menüpunkt CWK Hammerwurf-Cup.

Die Gewinner im CWK Hammerwurf-Cup

Die Gewinner im CWK Hammerwurf-Cup

Für die Nachwuchsathleten fand im Rahmen des 23. Köstritzer Werfertag in diesem Jahr erneut der CWK Hammerwurf-Cup statt.

In der gleichen Wettkampfstätte wie tags zuvor die Elite, zeigten die Nachwuchshammerwerfer der U14, U16, U18 und U20 ihr Können. Sie kämpften um die Einzelsiege in den Altersklassen und den begehrten CWK-Pokal. Mit besonders starken Leistungen präsentierte sich zur diesjährigen Auflage das Osthüringer Hammerwurfzentrum. Sowohl die U14-Athletin Verena Wesser vom Leichtathletik-Verein Gera (46,82m) als auch Maddox Kaschub (ebenfalls U14) vom LAV Elstertal Bad Köstritz (44,39m) überzeugten in ihren Wettkämpfen mit herausragenden Leistungen und wurden dafür mit dem Pokal des Titelsponsors CWK belohnt.

Wir gratulieren allen Siegern und bedanken uns bei den Athleten und Vereinen für die Teilnahme. Auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Alle Ergebnisse des CWK Hammerwurf-Cup findet ihr hier:

Hammerwerfer greifen nach dem CWK-Pokal

Hammerwerfer greifen nach dem CWK-Pokal

Einen Tag nach den Hauptwettkämpfen beim Köstritzer Werfertag stehen am 25. August 2018 bereits zum fünften Mal die Nachwuchshammerwerfer im Mittelpunkt. Beim CWK-Hammerwurf-Cup können Talente aus den bundesweiten Hammerwurfzentren teilnehmen und sich in den Altersklassen U14, U16, U18 und U20 messen. In der gleichen Wurfanlage wie tags zuvor ihre Vorbilder, kämpfen die Nachwuchsathleten um gute Platzierungen und Bestweiten im CWK-Pokal. Als Titelsponsor des Wettbewerbes engagiert sich das Chemiewerk Bad Köstritz im vierten Jahr für den Leichtathletiknachwuchs und vergibt an den besten Werfer und die beste Werferin des Tages den begehrten Pokal.

Mit einem Heimvorteil treten im CWK Hammerwurf-Cup die Athleten des Ostthüringer Hammerwurfzentrums an. Zwei Talente aus der Trainingsgruppe des Köstritzer Wurftrainers Werner Vöckler haben in diesem Jahr den Sprung zu den Deutschen Jugend-Meisterschaften im Juli in Rostock geschafft. Die U18-Athletinnen Nelly Böhme (LV Gera) und Jasmin Hartmann (LV Meuselwitz) erfüllten bereits Anfang Mai die geforderte Qualifikationsnorm. Die Meuselwitzerin knackte in dieser Saison erstmals mit 50,69m die 50 Meter-Marke. Diese Marke konnte auch der mehrfache Landesmeister Ole Krämer (LV Gera) mit 51,74m in diesem Jahr deutlich übertreffen. Alle drei U18-Werfer zählen zudem zum D-Kader des Thüringer Leichtathletik-Verbandes im Hammerwurf. Auch für die beiden Köstritzer Maddox Kaschub und Tayo-Tabea Weiselowski ist der Wettstreit im heimischen Leichtathletikstadion ein besonderer Höhepunkt. Maddox, der den Landesrekord in der M 12 hält, holte sich zuletzt bei den Landesmeisterschaften in Ohrdruf den Titel in der Jugend M 13.

Um 11:00 Uhr starten die Wettkämpfe im CWK Hammerwurf-Cup am Samstagvormittag. Jeder ist eingeladen die Wettkämpfe im Stadion live zu verfolgen. Auch danach wird den Besuchern noch einiges geboten. Unmittelbar im Anschluss messen sich um 15:30 Uhr die stärksten Clans bei den Highland Games und ab 19:15 Uhr findet der Köstritzer Werfertag zur Nacht der Kelten seinen feierlichen Abschluss.

» Startliste CWK Hammerwurf-Cup

» Gesamtablauf CWK Hammerwurf-Cup

Nachwuchshammerwerfer kämpfen um den CWK-Pokal

Nachwuchshammerwerfer kämpfen um den CWK-Pokal

Während die Wurfelite den Köstritzer Werfertag am Freitagabend mit den Hauptwettkämpfen eröffnet, stehen am Samstagmorgen die Nachwuchsathleten im CWK Hammerwurf-Cup im Mittelpunkt.

Der Hammerwurf-Cup, der seit 2015 vom Chemiewerk Bad Köstritz präsentiert und gefördert wird, ist wie im Vorjahr als Einzelwettkampf ausgeschrieben. Erneut wurden die Leistungszentren des Landes eingeladen ihre Nachwuchstalente zu melden. Als Lokalmatador tritt auch das Ostthüringer Hammerwurfzentrum wieder an.

In den Altersklassen von der U14 bis zur U20 kämpfen die Athleten neben dem Sieg in der Altersklasse, auch um den CWK-Pokal. Dieser geht an die Werferin und den Werfer, die mit Ihrer Leistung am nächsten an die deutsche Saisonbestleistung herankommen.

Wer den CWK Hammerwurf-Cup live erleben und die Nachwuchswerfer unterstützen möchte, ist am Samstag, den 25. August, herzlich eingeladen, die Wettkämpfe im Leichtathletikstadion von Bad Köstritz zu besuchen. Gleich im Anschluss an das Hammerwerfen folgt mit den Highland Games auch bereits das nächste Highlight an diesem Wochenende.

CWK Hammerwurf-Cup – Die Ergebnisse

58CAM0756.1

Mit dem CWK Hammerwurf-Cup setzten sich auch am zweiten Wettkampftag des 22. Köstritzer Werfertag die sportlichen Erfolge fort.

Erstmals als Einzelwettkampf ausgetragen, kämpften die Nachwuchsathleten von der U14 bis zur U20 in ihren Altersklassen um den Sieg und den CWK-Pokal. In der weiblichen Jugend sorgte die U14-Werferin Lara Hundertmark vom Einbecker SV mit 54,04 Meter für einen Achtungserfolg und erhielt dafür den Pokal. Ihr Teamkollege und U18-Meister Raphael Winkelvoss nahm für starke 67,67 Meter den Pokal entgegen.

Alle Ergebnisse des CWK Hammerwurf-Cup findet ihr hier:

CWK Hammerwurf-Cup in neuem Format!

CAM9052.1

 CAM9052.1Im Nachwuchswettbewerb der Hammerwerfer beim Köstritzer Werfertag gibt es eine spannende Neuerung.

Erstmals findet der Hammerwurf-Cup, der vom Chemiewerk Bad Köstritz präsentiert wird, als Einzelwettkampf statt. Mit je 8 weiblichen und männlichen Startern in den Altersklassen U14, U16 sowie U18/U20 kommt es in diesem Jahr allein auf die Einzelleistungen der Nachwuchsathleten an.

Die Werferin und der Werfer, die mit Ihrer Leistung am nächsten an die Deutsche Saisonbestleistung herankommen, werden mit dem CWK-Pokal geehrt.

Den Ablauf der Wettbewerbe und alle Informationen zum Meldeverfahren findet ihr in der Ausschreibung unter folgendem Link:

…zum CWK Hammerwurf-Cup

Neuigkeiten zum CWK Hammerwurf-Cup

PK 17-03-23
PK 17-03-23
Engagieren sich gemeinsam für den Nachwuchs beim Köstritzer Werfertag: CWK-Geschäftsführer Dr. Volker Damrath (l.), sein Nachfolger Dr. Lars Böttcher (r.) und die Verantwortlichen des LAV Elstertal Veronika Rathke (2.v.l.) und Helke Schlundt (3.v.l.)

Pressetermin: 23. März 2017

Präsentiert vom Chemiewerk Bad Köstritz, dem langjährigen Hauptsponsor und Förderer des Köstritzer Werfertag, fand gestern der Auftaktpressetermin zum diesjährigen Wurfmeeting statt.

Gemeinsam mit dem langjährigen Geschäftsführer von CWK, Dr. Volker Damrath, und seinem zukünftigen Nachfolger Dr. Lars Böttcher gaben die Organisatoren erste Details zum Ablauf der Veranstaltung bekannt. So erwartet die Besucher und Athleten zum Köstritzer Werfertag am 25. und 26. August 2017 einige Neuerungen. Während die Hauptwettbewerbe in diesem Jahr erstmals an einem Freitag stattfinden und in den Abendstunden durch das Kugelstoßen unter Kunstlicht abgeschlossen werden, dürfen sich die Nachwuchs-hammerwerfer über eine Neuausrichtung im CWK Hammerwurf-Cup freuen.

Nachdem der CWK Hammerwurf-Cup bisher ein Vergleichswettkampf zwischen den Leistungszentren war, sind dieses Jahr Einzelathleten der Altersklassen U14, U16, U18 und U20 aus dem gesamten Bundesgebiet zum Wettbewerb eingeladen. Für die Sieger winken attraktive Preise und der begehrte CWK-Pokal.

Teutschenthal bezwingt Ostthüringer im CWK-Cup

CWK Logo

CWK LogoIm Rahmen des Köstritzer Werfertages präsentierten sich die Nachwuchshammerwerfer wieder im mittlerweile traditionellen CWK Hammerwurf-Cup. Unterstützt vom Chemiewerk Bad Köstritz findet jährlich der Mannschaftsvergleichswettkampf im Schüler- und Jugend-Bereich statt.

Am Sonntagmorgen stellte sich das, im letzten Jahr siegreiche, Ostthüringer Hammerwurfzentrum Bad Köstritz erneut den Herausforderern vom Wurf- und Laufteam Teutschenthal. Pro Team durften wieder bis zu zwei Mädchen und Jungen der Altersklassen U14, U16 und U18 antreten. Nach dem 2. Platz im Vorjahr, wollten die Teutschenthaler in diesem Jahr mehr und das bewiesen vor allem die Jungs. In allen 3 Altersklassen setzten sich die Teutschenthaler mit deutlichem Vorsprung ab und sicherten sich die Einzelsiege. Bei den Mädchen gingen die Siege in der U14 und U16 dagegen an die Ostthüringer unter anderem mit einem neuen Landesrekord von 35,96m in der Altersklasse W13 für Emma Neuert (LV Gera).

Für die Gesamtwertung wurden die besten Weiten je Altersklasse und Geschlecht einer Mannschaft addiert. Mit dem Sieg von U18-Starterin Julia Deckert setzten sich schließlich die Gäste aus Teutschenthal mit insgesamt gut 42 Metern Vorsprung durch.

…zum CWK Hammerwurf-Cup

Nachwuchshammerwerfer beim Köstritzer Werfertag

PK 22.08. CWK

Pressetermin am 22. August 2016

PK 22.08. CWKAuch in diesem Jahr messen sich die Nachwuchsleitungszentren zum Köstritzer Werfertag im Hammerwurf.

Beim CWK Hammerwurf-Cup treffen in diesem Jahr die Leistungszentren des SV 1885 Teutschenthal und des Ost-Thüringer Hammerwurfzentrum aufeinander.

Im letzten Jahr konnten die Ostthüringer den Wettbewerb für sich entscheiden. Wer sich in diesem Jahr durchsetzt entscheidet sich am kommenden Sonntag, den 28. August um 10:00 Uhr im Leichtathletikstadion von Bad Köstritz.