Hochklassiges Starterfeld mit zwei Europameistern

Gleich zwei frisch gekürte Europameister starten kommende Woche Freitag, den 24. August, beim Köstritzer Werfertag. Nachdem Speerwurf-Europameister Thomas Röhler bereits zugesagt hatte, steht nun auch Kugelstoßerin Paulina Guba aus Polen im Starterfeld.

Ganz knapp war die Entscheidung vor einer Woche im EM-Finale der Kugelstoßerinnen. Im letzten Versuch entschied die Polin mit 19,33 Metern den Wettkampf für sich und verdrängte die Titelverteidigerin Christina Schwanitz auf Platz zwei. Mit dem Europameistertitel im Gepäck reist Paulina nun kommende Woche Freitag, den 24. August 2018, zum Werfertag nach Bad Köstritz. Dort liebäugeln sowohl Christina Schwanitz als auch Sara Gambetta, die in Berlin Fünfte wurde, mit der EM-Revanche.

Vor der Konkurrenz in Acht nehmen muss sich auch der frisch gekürte Speerwurf-Europameister Thomas Röhler. Als Silbermedaillengewinner bei der EM und Deutscher Meister hegt auch Andreas Hofmann Ambitionen auf den Sieg beim Köstritzer Werfertag. Der Meetingrekord, der mit 89,42 Metern aus dem letzten Jahr von Johannes Vetter gehalten wird, ist für beide ebenso in greifbarer Nähe.

Im Kugelstoßen der Männer fordert der EM-Dritte David Storl den Weltmeister und Weltjahresbesten Tomas Walsh aus Neuseeland. Außerdem mischen der zweifache Hallen-Weltmeister Ryan Whiting aus den USA und der Jamaikaner O’Dayne Richards das Starterfeld im Kugelstoßen auf.

Das Diskuswerfen der Männer wird von den Magdeburgern Martin Wierig und David Wrobel angeführt. Beide wollen zum Saisonende in Bad Köstritz nochmal zeigen, was in ihnen steckt.

Jeder ist eingeladen, die Hauptwettkämpfe beim Köstritzer Werfertag live und hautnah mitzuerleben. Gute Plätze können sich mit Beginn der Veranstaltung ab 17:00 Uhr an den Wettkampfanlagen gesichert werden.