20. Köstritzer Werfertag 2015

CAM8214 cs

Gut 2.000 Zuschauer erlebten bei strahlendem Sonnenschein zum 20. Köstritzer Werfertag einmal mehr Spitzensport hautnah. Zum Saisonende traf sich nochmal die internationale Wurfelite im Köstritzer Leichtathletikstadion. Aus 8 Nationen reisten die Athleten an. An den Start gingen 16 Teilnehmer sowie vier Medaillengewinner der 2 Wochen zuvor ausgetragenen Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Peking.

Diskuswurf Frauen

Das Diskuswerfen der Frauen eröffnete in diesem Jahr die Hauptwettkämpfe. Neben dem deutschen WM-Trio und U23-Athletin Kristin Pudenz startete mit Hrisóula Anagnostopoúlou erstmals auch eine griechische Werferin in Bad Köstritz. Beflügelt durch die Bronzemedaille bei der WM in Peking ging Nadine Müller als Favoritin in den Wettkampf. Mit 63,96 m im dritten Versuch erzielte sie eine erstklassige Weite und belegte den ersten Platz vor Julia Fischer und Shanice Craft.

    CAM8214 cs

 CAM8535 cs

  

Kugelstoßen Frauen

Besonders gespannt waren die Zuschauer auf die frisch gekürte Weltmeisterin im Kugelstoßen, Christina Schwanitz. Mit der US-Amerikanerin Tia Brooks und der Chilenin Natalia Ducó wurde sie in Bad Köstritz nochmal von zwei WM-Starterinnen herausgefordert. 20 Meter knackte Christina zum Abschluss zwar nicht, aber auch mit der Siegerweite von 19,77 m setzte sie sich deutlich von ihrer Konkurrenz ab. Mit neuer persönlicher Bestweite von 19,00 m sicherte sich Tia Brooks den 2. Platz vor Natalia Ducó.

Speerwurf Männer

Thomas Röhler vom LC Jena, der bei der WM Platz vier belegte, wollte zum Saisonende in Bad Köstritz das heimische Publikum und sich nochmal mit einer Top-Weite belohnen. Ausschließlich mit WM-Teilnehmern besetzt, versprach der Wettkampf bereits im Vorfeld viel Spannung. Der Tscheche Jakub Vadlejch setzte Thomas Röhler mit 84,01 m im zweiten Versuch gleich zu Beginn unter Druck. Der Jenaer ließ sich jedoch nicht beeindrucken und konterte im gleichen Durchgang mit eindrucksvollen 85,22 m. Weiter warf an diesem Tag keiner und somit war der Sieg für Thomas Röhler perfekt. Jakub Vadlejch belegte Platz zwei vor DLV-Starter Johannes Vetter.

 

 CAM9485 cs

 
Kugelstoßen Männer

Kugelstoßer David Storl verpasste mit Platz 2 die Titelverteidigung bei der WM knapp. In Bad Köstritz lauerte er ebenso wie der WM-Dritte O’Dayne Richards aus Jamaika und der Neuseeländer und WM-Vierte Tomas Walsh auf den Sieg. Ähnlich wie im Vorjahr setzte David Storl mit neuem Meetingrekord von 21,37 m gleich im ersten Versuch ein deutliches Statement. Während der Jamaikaner seine Tagesbestweite von 20,61 m ebenfalls gleich im ersten Versuch stoß, steigerte sich Tomas Walsh über die Durchgänge bis auf 21,25 m und setzte sich damit auf Rang zwei hinter David Storl.

  

 
Hier findet ihr alle Ergebnisse!
   

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.